Rückblick Hobby-Runde 2021

Zum ersten Mal in der Clubgeschichte hat der TC Gundelsheim eine Hobby-Mannschaft gemeldet, und am 19. September fand nun für diese die Premierensaison auf der Anlage am Obergriesheimer Berg ihr gelungenes Ende. Doch der Reihe nach:

In der Hobby-Runde spielen ausschließlich LK 23-Spieler in den Mannschaften. Gespielt werden gegen jeden Gegner 4 Einzelpartien und 2 Doppel. Die Gundelsheimer Mannschaft setzt sich aus den Spielern Burkart, Schmötzer, Heinz, Bechtold, Kühner und Stampfer zusammen. Allesamt Haudegen, die nach einigen Jahren des Trainings nun den Wettkampf fordern.

Das erste Spiel fand am 27. Juni gegen den TC Sersheim statt und damit direkt beim Heimatverein des für die Runde zuständigen Sportwart Uwe Soukup. Manch einem „wäre es ja das Liebste, alle Spiele gingen 3 zu 3 unentschieden aus“. Dass die Hobby-Herren des TC Gundelsheim dies anders sehen, wurde direkt mit einem klaren 5-zu-1-Sieg verdeutlicht. Ein Einstand der aufhorchen lässt und weitere Highlights versprach.

Die nächste Partie war erneut ein Auswärtsspiel. Am 31. Juli ging es zum TC Ötisheim. Voller Siegeswillen begab sich unsere Mannschaft in den Enzkreis, aber nach den Einzel-Partien stellte sich Ernüchterung ein. Die Mannschaft zahlte Lehrgeld und mussten sich in allen Einzeln geschlagen geben. Die beiden Doppel wiederum konnten gewonnen werden, sodass wir uns also 2 zu 4 geschlagen geben mussten. Ein Dämpfer, der auch eine gewisse Unsicherheit mit sich brachte. Wo stehen wir? Können wir gegen den nächsten Gegner bestehen? Aus Enzweihingen kamen die nächsten Rivalen. Der TSV Enzweihingen schloss die vergangene Saison auf Platz 2 ab. Also richtig dicke Post für uns, zumal wir an diesem Spieltag nur mit vier Spielern antreten konnten. War es uns bisher möglich immer in voller Mannschaftsstärke aufzutreten und für die Doppel – je nach körperlichem Zustand nach den Einzelpartien Spieler zu tauschen, waren wie beim ersten Heimspiel nun nur zu viert. Letztendlich waren aber etwaige Sorgen umsonst. Wir boten eine gute Leistung und gewannen mit 6 zu 0.

Die letzte Partie stand nun noch gegen Pleidelsheim aus. Bei schönem Spätsommerwetter empfingen wir die Kontrahenten auf der Gundelsheimer Anlage. Zum Rundenabschluss waren wir wieder vollständig und konnten mit den Einzel-Duellen 4 zu 0 in Führung gehen. Für die Doppel wählten wir bis dahin uneingespielte Team-Kombinationen und konnten eines der Paarungen gewinnen, so dass am Ende erneut ein deutlicher Sieg zu Buche stand. Mit 5 zu 1 beendeten wir unsere erste Hobby-Runde und sind stolz auf diese Leistung. Auch wenn es „eigentlich keine Tabelle gibt“ gilt festzuhalten: Gundelsheim errang Platz 2 in der Hobbystaffel A und musste nur dem TC Ötisheim den Vorrang lassen.

Selbstverständlich geht es in dieser Spielklasse in erster Linie um den Spaß am Tennisspiel. Welch Stellenwert die Runde dennoch hat, zeigt letztendlich, dass bei jedem (!) unserer Spiele der zweite Vorsitzende des TC Gundelsheim anwesend war und als Fahrer, Trainer, Taktiker, Getränkespender, Koch und Antreiber fungierte. Auch die 2nd Lady des Vereins begleitete die Hobby-Herren durch die vielen Höhen und wenigen Tiefen der Saison an drei von vier Spieltagen. Wir bedanken uns sehr für diese Unterstützung und erweitern diesen Dank unbedingt auch auf Martina und Peter, die bei unseren Heimspielen den Wirtschaftsdienst übernahmen. Ebenso bedanken wir uns bei den Zuschauern, welche uns bei den Heim- und Auswärtsspielen unterstützt haben.

Alles in allem sind wir sehr zufrieden, hatten viel Spaß, erkämpften tolle Siege, erlebten ärgerliche Niederlagen und sind froh ohne Verletzung die Saison gemeistert zu haben. Und wenn die Gesundheit es zulässt, heißt es auch im nächsten Sommer wieder „Brothers everywhere – raise your hands into the air“.Hobby-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.